6. September – 16. November 2019

Di – Sa, 11–18 Uhr

Zur Berlin Art Week 2019 präsentieren wir eine Duo-Ausstellung: abstrakte Ölgemälde des Österreichers
Hubert Scheibl (*1952, Gmunden) kombiniert mit Fotografien des in Berlin lebenden Georgiers David Meskhi
(*1979, Tbilisi).

In den Werken beider Künstler steht die Bewegung im Vordergrund. Während Meshki die Protagonisten
seiner Fotografien in einem scheinbaren Schwebezustand einfängt, schafft Scheibl mit Hilfe seiner
Pinselstriche gestisch-abstrakte Objekte auf der Leinwand, die nur aus der Bewegung heraus geschaffen
werden können. Dabei sind die zentralen Werkmotive beider Künstler in einem undefinierbaren Raum
verortet, welcher die Grenzen der zeitlichen Begriffe von Anfang und Ende verwischt und somit unsere
gängigen Vorstellungen von Raum und Zeit hinterfragt.



Hubert Scheibl
Echo Lake, 2017/18
Öl auf Leinwand
150 x 120 cm

Read more on the website