Ausstellungsdauer: 11.Juni – 17.Juli 2021

Sinnliches fehle, der Vorstellung seien enge Grenzen gesetzt – oft wird der Begriff „abstrakt“ so verwandt. Umgekehrt gilt „konkret“ als Gegensatz hierzu, im Sinn von anschaulich, greifbar, gegenständlich.

Die von dem Berliner Kurator Rüdiger Lange für Anahita Contemporary konzipierte Gruppenausstellung „Konkret Abstrakt“ zeigt Werke von Künstlerinnen, bei denen dieser vermeintliche Gegensatz im Dialog von Fläche und Raum aufgehoben ist.

Aus verschiedenen Ländern kommend sowie teils unterschiedlichen Generationen angehörend, ist allen Künstlerinnen die Auseinandersetzung mit Perspektiven auf das Abstrakte und das Konkrete gemein.

Viele der ausgewählten Wandarbeiten und Installationen werden dabei von den für die Ausstellung zusammentreffenden Künstlerinnen erst vor Ort entwickelt oder neu gefasst, schaffen so einzigartige Raumsituationen.

Künstlerinnen: Anni Albers, Bärbel Dornier, Carla Guagliardi, Birgit Hölmer, Rebecca Michaelis, Maria Muñoz, Haleh Redjaian, Fiene Scharp, Amalia Valdés

Read more on the website